Die Scheinhasel

Ich freue mich sehr, dass wir nun auch eine Scheinhasel in unserem Garten haben.
Wie ihr Name uns schön verrät ist sie kein echter Haselstrauch, sondern gehört zu den Zaubernussgewächsen.
Ihre Blüten sind eine wahre Nektarquellen für die Insekten und daher ist dieser kleine Strauch ein ganz besonderer Frühblüher.
Da sie zur selben Zeit wie die Forsythie blüht, allerdings einen höheren ökologischen Wert als diese aufweist, kann man die Scheinhasel als Ersatz für die Forsythie verwenden.

 

 

Schneiden sollten man sie, wie alle Zaubernussgewächse, allerdings nicht.
Die langswam wachsende Pflanze entwickeln sich am besten wenn man sie einfach natürlich wachsen lässt.

Ich habe hier einige schöne Fotos gemacht, die dir die Entwicklung von der Knospe bis zur Blüte zeigen!

Zu sehen gibt es unsere Pflanzen zu unseren Schaugartentagen
oder bei anderen Veranstaltungen bei uns AM SCHWALBENHOF!

 

 

Die Scheinhastel kennt man auch unter den Namen Glockenhasel, da die geöffneten Blüten wie Glöckchen vom Baum hängen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*